Vergabeverfahren: Glas- und Rahmenreinigung

Vergabeverfahren: Rahmenvertrag_ Glas- und Rahmenreinigung

Das DeZIM-Institut ist ein im Jahr 2017 errichtetes außeruniversitäres Forschungsinstitut im Themenfeld Migration und Integration. Als eine ressortforschungsähnliche Einrichtung des Bundes nimmt es insbesondere Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Bereich der Familien-, Gleichstellungs-, Kinder- und Jugend-, Senioren- sowie Engagementpolitik wahr.

 

Kurze Projektbeschreibung

Ziel der Vergabe ist der Abschluss eines zweijährigen Rahmenvertrags mit Option auf Verlängerung um zweimal ein Jahr zwischen dem DeZIM und einem professionellen Glasreinigungsbetrieb.

 

Leistungsbeschreibung

  • Die Glas- und Rahmenreinigung soll - nach rechtzeitiger vorheriger Absprache - vorzugsweise immer im April und Oktober des aktuellen Jahres stattfinden.
  • Zweiseitige Glasreinigung: Bei der zweiseitigen Glasreinigung sind die Glasflächen, Fensterrahmen mit allen dazugehörigen Elementen sowie Fensterbänke und Mauervorsprünge auf beiden Seiten ordnungsgemäß zu reinigen.
  • Innenglasreinigung: Bei der Innenglasreinigung sind Verglasungen aller Art mit allen dazugehörigen Rahmen und Elementen ein- bzw. zweiseitig ordnungsgemäß zu reinigen.
  • Anhaftende Verschmutzungen auf den Glasflächen aller Art werden durch Nassreinigung und den Einsatz geeigneter Reinigungsutensilien und -mittel beseitigt. Die Flächen sollen staub-, schlieren- und frei von überflüssiger Feuchtigkeit und Wasserflecken sein.
  • Die Rahmen, einschließlich Falze und Beschläge, Wetterschenkel, Fensterbänke und Mauereinfassungen sind vorweg zu fegen / bei Bedarf abzusaugen, anschließend mit einer geeigneten Lösung nass zu reinigen (ausgenommen Mauereinfassungen) und abschließend trocken zu wischen. Die Flächen sollen staub-, schlieren- und frei von überflüssiger Feuchtigkeit und Wasserflecken sein.
  • Das abgelaufene Schmutzwasser auf Rahmen, Fensterbänken und Fußböden sowie die bei der Arbeit verursachten Verunreinigungen sind zu beseitigen.
  • Fensterbänke, Wände, Fußböden und Einrichtungsgegenstände sind in geeigneter Weise vor Beschmutzung und Beschädigung zu schützen.

 

Ortsbesichtigung

Um sich ein Bild vom geforderten Leistungsumfang machen zu können, ist eine Ortsbesichtigung für eine korrekte und realistische Preiskalkulation unerlässlich und wird daher dringend empfohlen. Unklarheiten hinsichtlich der Leistungserbringung im Nachhinein können nicht auf Umstände bzw. Tatsachen gestützt werden, welche durch eine Besichtigung beseitigt worden wären. Spätere Einwände über unzureichende örtliche Kenntnisse können ebenfalls nicht geltend gemacht werden.

Die öffentlichen Termine zur Besichtigung des DeZIM Instituts finden statt am:

a) Dienstag, 26.03.2024 um 09 Uhr

b) Dienstag, 09.04.2024 um 12 Uhr

c) Mittwoch, 24.04.2024 um 09 Uhr

Bitte teilen Sie uns mit, an welchem Tag Sie zur Besichtigung kommen möchten unter: einkauf(at)dezim-institut.de
 

Preisinformationen:

Die Angebotspreise sind Festpreise und gelten für 24 Monate (Preisgarantie). Sie sind inklusive aller Nebenkosten zu kalkulieren, wie z. B. Material, Materialreinigungen, Geräte, Maschinen, Aus- und Einrüstungen sowie Wege- und Rüstzeiten.

Die angebotenen Preise sind auf der Grundlage der bei Vertragsbeginn geltenden Tariflohnhöhe des Gebäudereiniger-Handwerks in Berlin und inklusive aller zu diesem Zeitpunkt anfallenden Lohnnebenkosten zu kalkulieren.

Eine nachträgliche Preisanpassung vor Ablauf des zweiten Jahres des Vertragszeitraumes ist nicht möglich. Nach Ablauf des zweiten Vertragsjahres ist eine prozentuale Preiserhöhung während des Vertragszeitraumes auf Grund von tariflichen Erfordernissen mindestens 3 Monate vor Inkrafttreten beim Auftraggeber einzureichen und nachzuweisen. Preiserhöhungen bei Rechnungslegung sind ausgeschlossen.

Zeitplan unsererseits:

Die Vergabe läuft bis zum 30.04.2024

Nach Auswertung ist das Ziel der Abschluss eines Rahmenvertrages zum 01.03.2025

Bewerbungs- und Angebotsbedingungen zum Vergabeverfahren

Falls Sie Interesse an der Durchführung des Auftrags haben, bitten wir um Erstellung eines Angebots auf Grundlage der oben beigefügten Leistungsbeschreibung und den untenstehend genannten Angebotsbedingungen.

1. Art und Umfang der Leistung

Das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V. beabsichtigt im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung die oben beschriebenen Leistungen zu vergeben.

2. Bezeichnung der Stelle, bei der Fragen zur Ausschreibung gestellt werden können

Fragen sind bis zum 24.04.2024 ausschließlich über die folgende E-Mail-Adresse einzureichen: einkauf(at)dezim-institut.de.

Die Fragen und Antworten werden allen Bieter*innen in anonymisierter Form dann anschließend zur Verfügung gestellt. Enthält die Ausschreibung nach Auffassung des*der Bieter*in Unklarheiten, so hat er*sie das DeZIM, unverzüglich an obige E-Mail-Adresse schriftlich darauf hinzuweisen.

3. Die Gesamtleistung bildet ein Los

4. Kosten

Für die Erstellung des Angebots werden keine Kosten erstattet.

5. Folgende Nachweise/Referenzen sind gem. Eignungskriterien dem Angebot zwingend mit beizufügen:

  • Eigenerklärung zu §§ 123, 124 GWB
  • Aktuelle Gewerbezentralregisterauskunft bzw. Eigenerklärung, dass nachweislich die Voraussetzungen für einen Ausschluss nach § 19 Abs. 1 MiLoG nicht vorliegen
  • Nachweis der handwerklichen Berufsausbildung im Bereich der Glasreinigung

6. Angebotsunterlagen

Neben den unter Punkt 5 geforderten Nachweisen/Referenzen sind dem Angebot folgende Unterlagen zwingend beizufügen:

a) detaillierter Kostenplan für:

  • Pauschalangebot/Festpreis für eine Reinigung, sie sind inklusive aller Nebenkosten zu kalkulieren, wie z. B. Material, Materialreinigungen, Geräte, Maschinen, Aus- und Einrüstungen sowie Wege- und Rüstzeiten.

7. Angebotsabgabe

Die Angebote können ausschließlich über die folgende E-Mail-Adresse eingereicht  werden: einkauf(at)dezim-institut.de.

Bitte nennen Sie im Betreff: Angebot_Rahmenvertrag_Glas- und Rahmenreinigung. Das Angebot muss in Textform (§ 126 b BGB) abgefasst sein. Das Angebot sollte einen Umfang von 20 MB nicht überschreiten. Ferner sollten alle zusammengehörenden Dokumente in einem Sendevorgang übertragen werden. Nach dem Eingang Ihres Angebotes erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung.

8. Angebotsfrist

Die Angebote müssen bis zum 30.04.2024 um 12:00 Uhr eingegangen sein. Angebote, die nach der Frist eingehen, werden ausgeschlossen. Angebote, die auf dem Postweg eingehen, müssen vom Verfahren ausgeschlossen werden. Diese Frist gilt auch für nachträgliche Berichtigungen und Änderungen des Angebotes.

9. Berichtigungen/Änderungen oder Rücknahme des Angebots

Berichtigungen und Änderungen des Angebots sind bis zum Ablauf der Angebotsfrist zulässig und unterliegen denselben Formerfordernissen wie das Angebot selbst. Bei Abgabe eines überarbeiteten Angebotes ist klarzustellen, in welchem Umfang das vorherige Angebot gültig bleibt. Die Rücknahme eines Angebotes ist bis zum Ablauf der Angebotsfrist zulässig. Sie hat in der gleichen Form wie die Angebotsabgabe zu erfolgen.

10. Zuschlagskriterien

Der Zuschlag wird gemäß § 43 Abs. 1 UVgO auf das unter Berücksichtigung aller Umstände wirtschaftlichste Angebot erteilt. Der niedrigste Angebotspreis ist entscheidend.

10. Sonstiges

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bieter*innen mit der Abgabe ihres Angebotes auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote unterliegen (§ 46 UVgO).

Ferner gelten unsere AGB’s und Nebenangebote sind nicht zulässig und werden ausgeschlossen.

11. Zuschlags- und Bindefrist

Zuschlags- und Bindefrist endet am 28.06.2024.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier zum Download