Susanne Bartig


 

Susanne Bartig ist seit Januar 2020 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Integration am DeZIM tätig. Nach ihrem Studium der Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am europäischen Forum für Migrationsstudien (efms) in Bamberg beschäftigt. Neben der Evaluation und wissenschaftlichen Begleitung von Integrationsprojekten verantwortete sie mehrere migrations- und integrationsspezifische Forschungsprojekte unter Anwendung qualitativer sowie quantitativer Methoden. Von Februar 2017 bis Dezember 2019 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Robert Koch-Institut in Berlin im Projekt „Improving Health Monitoring in Migrant Populations“ (IMIRA) tätig. Dabei lag einer ihrer Schwerpunkte auf der Konzeption eines Indikatorensystems zur gesundheitlichen Lage von Menschen mit Migrationshintergrund für die Gesundheitsberichterstattung des Bundes.

 

| Curriculum Vitae |  Susanne Bartig

 

Forschungsschwerpunkte


 

  • Gesundheit und Migration
  • soziale Integration
  • Indikatorenentwicklung

 

Projekte


 

 

Zentrale Publikationen


 

  • Bartig S., Rommel A., Santos-Hövener C., Schmich P., von Schenck U., Gößwald A., Lampert T. (2018): Das IMIRA-Projekt – Verbesserung der Informationsgrundlagen zur Gesundheit von Menschen mit Migrationshintergrund. Journal of Health Monitoring 3 (S2): 6.
  • Bartig S, Rommel A, Wengler A, Santos-Hövener C, Lampert T, Ziese T (2019): Gesundheitsberichterstattung zu Menschen mit Migrationshintergrund – Auswahl und Definition von (Kern-)Indikatoren. Journal of Health Monitoring 4 (3): 30-50.
  • Koschollek C.*, Bartig S.*, Rommel A., Santos-Hövener C., Lampert T. (2019): Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Deutschland – Querschnittergebnisse aus KiGGS Welle 2. Journal of Health Monitoring 4 (3): 7-29. *geteilte Erstautorenschaft
  • Dyck M., Wenner J., Wengler A., Bartig S., Fischer F., Wandschneider L., Santos-Hövener C., Razum O. (2019): Migration und Gesundheit in Deutschland – eine Bestandsaufnahme der Datenquellen. Bundesgesundheitsblatt 62 (8): 935-942.
  • Schumann M., Bug M., Kajikhina K., Koschollek C., Bartig S., Lampert T., Santos-Hövener C. (2020): The concept of acculturation in epidemiological research among migrant populations: A systematic review. SSM Population Health 10.

 

| Vollständige Publikationsliste |  Susanne Bartig


Kontakt

Abteilung Integration

E-Mail: bartig@dezim-institut.de
Tel.: +49 (0) 30-206 78 468

Leitungsstab

Dr. Noa K. Ha, Nachwuchsförderung & Community Outreach
Olga Böhm, Forschungsvernetzung & Management der DeZIM-Forschungsgemeinschaft
Pascal Dengler, Forschungsplanung & Qualitätssicherung
Daniel Bax, Leiter Stabsstelle Kommunikation & Wissenstransfer, Pressesprecher
Julia Jorch, Leiterin Stabsstelle Kommunikation & Wissenstransfer, Pressesprecherin (in Elternzeit)
Nelly Holjewilken, Kommunikation & Wissenstransfer
Adam Hoffmann, Kommunikation & Wissenstransfer

Wissenschaftliche Mitarbeitende

Susanne Bartig, Abt. Integration
Steffen Beigang, Abt. Konsens & Konflikt
Dimitra Dermitzaki, Abt. Konflikt & Konsens
Dr. Franck Düvell, Senior Researcher
Marcus Engler, Abt. Migration
Dr. Janna Franke, Abt. Integration
Samuel Hagos, Abt. Migration
Dr. Kathleen Heft, Abt. Konsens & Konflikt
Roland Hosner, Abt. Migration
Chaghaf Howayek, Abt. Migration
Dorina Kalkum, Abt. Integration
Dr. Olaf Kleist, Abt. Konsens & Konflikt
Samir Khalil, Abt. Integration
Lara Kronenbitter, Abt. Konsens & Konflikt
Linda Maciejewski, Abt. Integration
Bahar Oghalai, Abt. Konsens & Konflikt
Dr. Nora Ratzmann, Fellow Abt. Konsens & Konflikt
Dorothea Rausch, Abt. Konsens & Konflikt
Dr. David Schiefer, Abt. Migration
Mara Simon, Abt. Konsens & Konflikt
Moritz Sommer, Abt. Konsens & Konflikt
Dr. Elias Steinhilper, Abt. Konsens & Konflikt
Aurelia Streit, Abt. Migration
Dr. Edward Omeni, Abt. Integration
Ruta Yemane, Abt. Konsens & Konflikt