Abteilung Integration

Die Abteilung Integration am DeZIM-Institut erforscht die vielfältigen Prozesse und Dynamiken gesellschaftlicher Integration. Sie versteht „Integration“ als Teilhabe aller Menschen in Deutschland an zentralen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, etwa Erziehung, Bildung, Ausbildung, Arbeitsmarkt, Recht, Politik, Medien und Kultur, und als Transformationsprozess der Gesellschaft als Ganzes.

Unsere Forschung trägt dazu bei, Integrationsprozesse in Deutschland besser zu verstehen. Und wir beteiligen uns daran, Theorien und Methoden der empirischen Sozialforschung auf internationaler und nationaler Ebene weiterzuentwickeln.“
Prof. Dr. Magdalena Nowicka, Leiterin der Abteilung Integration

Schwerpunkte

„Integration“ kann theoretisch und empirisch nicht als einseitige Anpassungsleistung von Einwanderer*innen gefasst werden. Vielmehr kann sie nur in Relation zur Gesamtbevölkerung  und in komplexen sozialen Interaktionen mit dieser begriffen und analysiert werden. Um Integrationsprozesse zu erforschen, richtet die Abteilung ihre Aufmerksamkeit insbesondere auf Individuen als handelnde Subjekte. Beispielsweise befasst sie sich mit der Frage, wie Menschen nach ihrer Ankunft in Deutschland ihr Leben gestalten:

  • Wie erreichen Migrant*innen und ihre in Deutschland geborenen Nachkommen Zugang zu materiellen und immateriellen Ressourcen?
  • Wie handeln Zuwanderer*innen und deren Nachkommen ihre gesellschaftlichen Positionen aus, und wie verwirklichen sie ihre Aspirationen?
  • Wie hängt das von politischen Rahmenbedingungen, Lebensphasen und geschlechtlicher Zugehörigkeit ab?
  • Welche Ressourcen beziehen sie über ihre Netzwerke über nationalen Grenzen hinweg?
  • Wie beobachten, beschreiben und steuern institutionelle Akteure diese Integrationsprozesse?

 

Methoden

Die Abteilung Integration wendet quantitative und qualitative Methoden an und kombiniert sie bei Bedarf miteinander. Die Projekte nutzen sowohl Sekundärdatenanalysen als auch eigene Erhebungen, beispielsweise

  • gruppenspezifische Befragungen,
  • Surveys und Feldexperimente,
  • narrative Interviews,
  • Ethnographische, partizipatorische und visuelle Methoden sowie  
  • Expert*innen-Interviews.

Projekte der Abteilung

Anzahl Projekte: 23

Mitarbeitende der Abteilung

Anzahl Mitarbeitende: 18

Foto David Schiefer 28
Dr. David Schiefer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Foto Theresa Schwass 96
Theresa Schwass
Studentische Mitarbeiterin

Foto Hans Vogt 180
Dr. Hans Vogt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Foto Anne-Kathrin Will 0
Dr. Anne-Kathrin Will
Assoziiertes Mitglied

Foto Katarzyna Wojnicka 0
Dr. Katarzyna Wojnicka
Assoziiertes Mitglied