Valentin Feneberg ist ein ehemaliger Mitarbeiter des DeZIM-Instituts. Er hat Politikwissenschaften, Soziologie und Philosophie in München, Berlin und Oxford studiert. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Verwaltung von Migration mit einem Fokus auf der Rückkehrpolitik und dem Asylrecht sowie integrationspolitische Fragestellungen. Darüber hinaus interessiert er sich für die Externalisierung der europäischen Migrationspolitik nach Westafrika, das Verhältnis von Politik und Recht und die Systemtheorie.