Studentische*r Mitarbeiter*in (m/w/d/k. A.) in der Abteilung Konsens und Konflikt

Stud/08/22

Ausschreibung Stud/08/22 als PDF

Das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V. mit Sitz in Berlin sucht im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Drittmittelprojektes zum Thema „Vom Rand in die Mitte: Rechtspopulistische Deutungen des (radikalen) Islams als gesellschaftliche Herausforderung in Deutschland und Europa“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung Konsens und Konflikt eine*n

Studentische*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k. A.)

Das DeZIM ist ein im Jahr 2017 errichtetes außeruniversitäres Forschungsinstitut im Themenfeld Mig-ration und Integration. Als eine ressortforschungsähnliche Einrichtung des Bundes nimmt es insbe-sondere Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Bereich der Familien-, Gleichstellungs-, Kinder-und Jugend-, Senioren- sowie Engagementpolitik wahr.

In der Abteilung Konsens und Konflikt werden migrationsbezogen die Ursachen, Vorstellungen und Praktiken sowohl von gesellschaftlichem Konsens als auch von gesellschaftlichen Konflikten untersucht. Zusammenhänge werden sowohl auf der individuellen Ebene der Einstellungen und Verhal-tensdispositionen analysiert als auch in Form von Gruppendynamiken und kollektiven Handlungspro-zessen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Kombination verschiedener interdependenter Merkmalsausprägungen (u.a. Geschlecht, Klasse, Herkunft, Religion), die strukturgebend für Konflikt-und Konsensprozesse sind.

Ihr Profil

  • Studierende einer Sozialwissenschaft
  • Interesse an den Themen Migration, Rechtspopulismus und Islamfeindlichkeit
  • sehr gute Sprachkenntnisse in English ODER Französisch (idealerweise Muttersprachniveau, mindestens C1)
  • Erfahrung mit quantitativer Inhaltsanalyse
  • sehr gute Kenntnisse der Office-Anwendungen Word und Excel
  • Kenntnisse in R von Vorteil
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Teamfähigkeit

 

Ihre Aufgaben

  • Quellenrecherche im Internet
  • Speicherung und Aufbereitung der Texte für den Datensatz
  • Mitarbeit bei der Durchführung quantitativer Erhebungen
  • Unterstützung bei der quantitativen Auswertung
  • Literaturrecherche und -beschaffung
  • Unterstützung bei organisatorischen Tätigkeiten
  • Unterstützung bei der Erstellung von Berichten und Publikationen
  • Mitarbeit in der Abteilung

 

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist vorerst für ein Jahr befristet. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung. Die Vergütung erfolgt nach dem TV-Stud III des Landes Berlin. Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Dienstort ist Berlin.

Der DeZIM e.V. gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG) und strebt eine offene und diskriminierungsfreie Arbeitskultur an. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, von People of Color, Schwarzen Menschen sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen und senden Sie diese in elektronischer Form in Form einer PDF-Datei bis 29.06.2022 an folgende E-Mail-Adresse: bewerbung(at)dezim-institut.de unter Nennung der Kennziffer Stud/08/22.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an PD Dr. Liriam Sponholz (sponholz(at)dezim-institut.de).

Vollständige Ausschreibung als PDF