Doron Shiffer-Sebba

Dr. Doron Shiffer-Sebba

DeZIM-Fellow Cluster "Daten - Methoden - Monitoring"

E-Mail: rdor(at)sas.upenn.edu

Dr. Doron Shiffer-Sebba ist ab September 2024 Assistenzprofessor für Soziologie an der Northwestern University. Dr. Doron Shiffer-Sebba erforscht die Schnittstelle zwischen Familie und Wohlstand, wobei er sich auf Großfamilien über mehrere Generationen konzentriert, und entwickelt neuartige computergestützte Methoden für die Sozialwissenschaften. Nachdem er 2022 an der University of Pennsylvania in Soziologie promoviert hatte, war er in den letzten zwei Jahren als Postdoc-Stipendiat am Institut für Politikforschung am Fachbereich Soziologie der Northwestern University tätig. Shiffer-Sebba wurde von der Sektion für Ungleichheit, Armut und Mobilität der American Sociological Association und der Society for the Study of Social Problems ausgezeichnet, und seine Arbeit wurde von der Binational Science Foundation USA-Israel gefördert.

Während seiner Zeit bei DeZIM wird Shiffer-Sebba untersuchen, wie Fußgänger in Berlin rassistische Einstellungen verkörpern. In Zusammenarbeit mit dem Institut werden wir mehrere öffentliche Gehwege unter vier experimentellen Bedingungen filmen, wobei in jeder Bedingung zwei Komplizen in der Mitte eines Gehwegs stehen: zwei männliche weiße Deutsche, zwei weibliche weiße Deutsche, zwei männliche muslimische Deutsche und zwei weibliche muslimische Deutsche. Das Team wird diese Vignetten mit einer 3D-Kamera filmen und die Videos mit 3DSR (Goldstein, Legewie und Shiffer-Sebba 2023) analysieren, um die genauen Abstände und Winkel zwischen den Personen zu ermitteln und die subtilen Unterschiede im Verhalten gegenüber weißen und muslimischen Deutschen in Berlin besser zu verstehen.