Foto Sabrina Zajak 19

Prof. Dr. Sabrina Zajak

Leiterin Abt. Konsens & Konflikt Abteilung Konsens und Konflikt

E-Mail: zajak@dezim-institut.de Tel.: 0049 (0) 30-200754-400

Prof. Dr. Sabrina Zajak ist Leiterin der Abteilung Konsens & Konflikt. Sie ist außerplanmäßige Professorin an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Ruhr-Universität Bochum. In der Abteilung betreut sie zahlreiche Projekte in dem Bereich politische Teilhabe, Diversität und Diskriminierung, Konflikt- und Zivilgesellschaftsforschung. An der Ruhr-Universität beschäftigte sie sich mit der Erforschung zivilgesellschaftlicher Partizipation und Mobilisierung in nationalen und internationalen Zusammenhängen und leitete u.a. die Nachwuchsforschungsgruppe zu transnationalen zivilgesellschaftlichen Allianzen. Zudem ist sie Gründungsmitglied des Institutes für Protest und Bewegungsforschung (ipb) und Vizepräsidentin des Research Committees 47 „Social Movements and Social Classes“ der International Sociology Association (ISA). Davor arbeitete sie an der Humboldt Universität Berlin, im Forschungszentrum für Bürgerschaftliches Engagement, am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung Köln, sowie Wissenschaftszentrum Berlin, Forschungsgruppe „Zivilgesellschaft, Citizenship und politische Mobilisierung in Europa“.

Sie absolvierte zahlreiche Gastaufenthalte in verschiedenen Forschungseinrichtungen im In- und Ausland (City University Hong Kong; Mahidol University Bangkok; Harvard University, Department of Sociology, Cambridge; Forum for Civil Society and Social Movement Research (CSM), Universität Göteborg) und war 2019/2020 Directeurs d’Études Associés der Fondation Maison des Sciences de l'Homme in Paris. Sie ist (Mit)Herausgeberin verschiedener Sonderausgaben (Development and Change 2017; industrielle Beziehungen 2018; Social Movement Studies 2021; Competition and Change 2020; Moving the Social 2020; European Cultural and Political Sociology 2022).

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Soziologie
  • zivilgesellschaftlicher Partizipation und Mobilisierung in nationalen und transnationalen Zusammenhängen
  • Konsensforschung: Zivilgesellschaftliches Engagement, Geflüchtetenhilfe; Allianzen und soz. Netzwerkbildung; solidarische Alltagspraktiken
  • Konfliktforschung: Protest und Bewegungsforschung; Diversitäts- und Diskriminierungsforschung

Publikationen (Auswahl)

Projekte