Foto Sifka Etlar Frederiksen 73

Sifka Etlar Frederiksen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Abteilung Konsens und Konflikt

E-Mail: frederiksen@dezim-institut.de

Sifka Etlar Frederiksen ist Soziologin und studierte an der Universität Kopenhagen, University of Texas at Austin und an der Freie Universität Berlin. Sie arbeitet seit November 2019 in der Abteilung Konsens und Konflikt am DeZIM-Institut und beschäftigt sich mit den Themen Schutz vor Gewalt in Geflüchtetenunterkünften und private Unterbringung von Geflüchteten. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Rechte und Schutz für marginalisierte Menschen sowie Konflikt- und Gewaltforschung.

Forschungsschwerpunkte

  • Diskriminierung
  • Gesellschaftliche Polarisierung und soziale Ungleichheit
  • Gewaltschutz in Geflüchtetenunterkünften
  • Gewaltforschung / Kriminologie

Publikationen (Auswahl)

  • Gewaltschutzmonitor - Monitoring eines Schutzkonzeptes für geflüchtete Menschen in Flüchtlingsunterkünften Kleist,J. Olaf;Zajak,Sabrina;Dermitzaki,Dimitra;Oghalai,Bahar;Etlar Frederiksen,Sifka;Dees,Katrina (2020): Gewaltschutzmonitor - Monitoring eines Schutzkonzeptes für geflüchtete Menschen in Flüchtlingsunterkünften: Fragenkatalog Dezember 2020. Berlin: Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM).
  • Schutz für Geflüchtete aus der Ukraine Seidelsohn,Kristina;Etlar Frederiksen,Sifka;Zajak,Sabrina (2022): Schutz für Geflüchtete aus der Ukraine: Was der Ukraine-Krieg für den Gewaltschutz in Geflüchtetenunterkünften bedeutet. DeZIMinutes, Berlin: Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM).
  • Der digitale DeZIM-Gewaltschutzmonitor Kleist,J. Olaf;Etlar Frederiksen,Sifka (2021): Der digitale DeZIM-Gewaltschutzmonitor: Gewaltschutz in Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete systematisch erfassen. Handreichung. Berlin: Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM).

Projekte