Publikationstyp: Expertise

Zusammenhalt in der Einwanderungsgesellschaft

Untertitel: Wie die sechs gesellschaftlichen Typen über Migration denken

AutorInnen: Assad, Caroline; Gagné, Jérémie; Krause, Laura-Kristine Publikationsjahr: 2021

More in Common geht in diesem Forschungsbericht der Frage nach, wie der Zusammenhalt in der Einwanderungsgesellschaft gestärkt werden kann. Dazu untersuchen wir, wie unterschiedliche Menschen in Deutschland über Themen rund um Migration denken – und erforschen zugleich, welche grundlegenden Normen und persönlichen Überzeugungen sie in die dazugehörige Debatte einbringen: Wie verstehen sie Zugehörigkeit, welche Prinzipien sind ihnen wichtig, wie schauen sie auf die heutige Gesellschaft und ihre eigene Rolle darin? Unser Ziel war es, auf diese Weise Ansatzpunkte für verbindende und teilhabestiftende Narrative in der Einwanderungsgesellschaft zu finden. Unsere Ergebnisse verstehen wir als Handreichung und evidenzbasiertes Gesprächsangebot an alle interessierten gesellschaftlichen Akteure.

Der Forschungsbericht basiert auf unterschiedlichen Datensets, die im Zeitraum von 2019 bis 2021 erhoben wurden. Die Umfragen wurden in Zusammenarbeit mit den renommierten Meinungsforschungsinstituten Kantar und YouGov durchgeführt.

Assad,Caroline;Gagné,Jérémie;Krause,Laura-Kristine (2021): Zusammenhalt in der Einwanderungsgesellschaft: Wie die sechs gesellschaftlichen Typen über Migration denken. Berlin: More in Common.