Aktuelles


DeZIM-Tagung

Am 8. Dezember 2020 fand die jährliche DeZIM-Tagung statt, die den fachlichen Austausch und die Vernetzung der Nachwuchswissenschaftler*innen der DeZIM-Forschungsgemeinschaft (FG) und des DeZIM-Instituts (DeZIM-I) fördert. Nach der Begrüßung durch den Sprecher der FG, Prof. Dr. Andreas Blätte, und der Referentin für Forschungsvernetzung, Olga Böhm, wurden das DeZIM-Forschungsdatenzentrum (DeZIM.fdz) von Dr. Sabrina J. Mayer sowie der Nationale Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa) durch Dr. Cihan Sinanoğlu vorgestellt.

Den ersten Teil der Tagung bildete eine Projekt- und Vernetzungswerkstatt mit über 30 Teilnehmer*innen aus allen Instituten der DeZIM-FG und des DeZIM-I. Dabei ermöglichte das interdisziplinäre Themenspektrum eine intensive Diskussion der Forschungsprojekte in Kleingruppen. Das jährlich stattfindende Format trug zu einer nachhaltigen Vernetzung der DeZIM-Nachwuchswissenschaftler*innen bei.

Im zweiten Teil der Tagung, der sich an alle Forschenden des DeZIM-Verbunds richtete, befasste sich Prof. Dr. Magdalena Nowicka (HU-Berlin / DeZIM-Institut, Abteilung Integration) in ihrer Keynote mit „Migrationsforschung unter Bedingungen von Corona: Neue Themen – erschwerter Feldzugang – Forschungsethik“. Das anschließende Forschungsgespräch widmete sich den aktuellen Herausforderungen für die Migrationsforschung. In Kleingruppen wurden Strategien diskutiert, die Forscher*innen im Umgang mit diesen Herausforderungen entwickeln.

Die Keynote können Sie hier als Video nachschauen.

DeZIM-Tagung