Publikationstyp: Expertise

Ein Zeitfenster für Vielfalt

Untertitel: Chancen für die interkulturelle Öffnung der Verwaltung

AutorInnen: Baumann, Anne-Luise; Feneberg; Valentin; Kronenbitter, Lara; Naqshband, Saboura; Nowicka, Magdalena; Will, Anne-Kathrin Publikationsjahr: 2019

Fast ein Viertel der Menschen in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. In den Behörden unseres Landes aber spiegelt sich diese Vielfalt kaum wieder. Denn hier sind es gerade einmal sechs Prozent der Beschäftigten. 2019 öffnet sich ein Zeitfenster, in dem wir diese Lücke schließen können.

Denn die öffentliche Verwaltung steht vor einer beispiellosen Verrentungswelle. Bis 2036 wird über die Hälfte aller dort Beschäftigten in den Ruhestand eintreten (Mikrozensus 2016). Damit ergibt sich für die kommenden Jahre ein enormer Fachkräftebedarf. Das gibt uns die Chance, frei werdende Stellen für die Zukunft so zu besetzen, dass die öffentliche Verwaltung die Zusammensetzung der Gesamtbevölkerung angemessener widerspiegelt.

Dabei sind Konzepte zur so genannten interkulturellen Öffnung der Verwaltung schon seit vielen Jahren in der Diskussion. Auch existieren mittlerweile in allen sechzehn Bundesländer Konzepte, die diesen Prozess thematisieren.

Was sind die Gründe, dass hier bisher kaum Fortschritte gemacht wurden?

ISBN: 978-3-96250-459-5
Baumann,Anne-Luise;Feneberg;Valentin;Kronenbitter,Lara;Naqshband,Saboura;Nowicka,Magdalena;Will,Anne-Kathrin (2019): Ein Zeitfenster für Vielfalt: Chancen für die interkulturelle Öffnung der Verwaltung. Budapest: Friedrich-Ebert-Stiftung.